Wie bekommen Schweizer ein Visum für Russlandreisen?

Visum

Russland hat sich zu einem der bevorzugten Reiseländer für Menschen aus Nord- und Mitteleuropa entwickelt. Das größte Land der Erde hat Touristen jede Menge zu bieten: Die Weltmetropole Moskau ist immer eine Reise wert, und St. Petersburg lockt mit prachtvoll restaurierten Bauten aus längst vergangenen Zeiten. Russland ist einer der Staaten, die bei der Einreise ein Visum verlangen. Anders als in anderen Ländern ist es in Russland nicht möglich, beim Grenzübertritt Visa zu bekommen – die Einreiseerlaubnis muss beim russischen Konsulat in Bern beantragt werden. Manche Reisebüros nehmen Urlaubern diese Arbeit ab und kümmern sich um alle Formalitäten.

Auch Staatsangehörige aus Drittländern benötigen Visa für Reisen nach Russland, zusätzlich ist eine Kopie der Aufenthaltsbewilligung für die Schweiz vorzulegen. Hat der Reisende keinen gültigen Aufenthaltstitel, muss das Visum vor Antritt der Reise im Heimatland beantragt werden. Die Unterlagen, die zur Beantragung eines Visums erforderlich sind, müssen persönlich abgegeben werden. In Ausnahmefällen kann der Antragsteller einer anderen Person eine Vollmacht ausstellen, damit diese die Unterlagen an seiner Stelle einreichen kann.

Wer auf seiner Reise außer Russland noch andere GUS-Staaten besuchen möchte, benötigt für jedes einzelne Land ein separates Visum. Ausgestellt werden die Papiere von den Konsulaten der jeweiligen Länder. Weiterhin ist zu beachten, dass Russland kein Visum ausstellt, das für eine gesamte Reisegruppe gilt. Jeder Reisende benötigt ein eigenes Visum, das für einen bestimmten Termin gilt und zur einmaligen Ein- und Ausreise berechtigt. Eine Ausnahme ist ein zweifaches oder mehrfaches Visum. Ein solches Visum wird zum Beispiel dann benötigt, wenn eine Reise von Russland ins Baltikum geplant ist und der Rückflug in die Schweiz von russischem Boden aus startet.

 

 

 

Tags: , , , ,

 
 
 
 
 

Add a comment

required

required

optional