Top 3 Sehenswürdigkeiten in Sydney, die Sie nicht kennen

hostels in sydneyAustralien ist eins der beliebtesten Reiseziele überhaupt. Alleine im Jahr 2013 kamen über 6 Mio. Besucher aus der ganzen Welt nach Australien. Die meisten Reisenden favorisieren Sydney, mit 4,6 Mio. Einwohner die größte Stadt Australiens, als Reiseziel – am Airport von Sydney landen die meisten Touristen und von hier starten auch die meisten Touren.

Einreise
Schweizer Bürger benötigen für die Einreise nach Australien neben einem gültigen Reisepass ein Visum. Darüber hinaus müssen Besucher ein Ticket für die Weiter- oder Rückreise vorweisen können und über ausreichende finanzielle Mittel für den Aufenthalt verfügen. Das Visum kann auch online unter http://www.eta.immi.gov.au beantragt werden.

Unterkunft
Im Allgemeinen ist Australien kein besonders günstiges Reiseland, dies gilt auch für den Touristenmagnet Sydney. Für wen allerdings auch Hostels in Sydney in Frage kommen, der findet in der Stadt, die flächenmäßig fast zweimal so groß ist wie Berlin, preisgünstige Unterkünfte. (ab rund 13 CHF die Nacht)

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Sydney
Jeder kennt das Sydney Opera House, das Wahrzeichen Sydneys oder die Sydney Harbour Bridge. Doch welche Sehenswürdigkeiten gibt es, die weniger bekannt sind?

1) Wanderweg vom Bondi Beach zum Coogee Beach. Der Bondi Beach ist einer der berühmtesten Strände Australiens und zählt zu den bekanntesten Surfspots überhaupt. Hier beginnt der rund 3 km lange Wanderweg entlang der Künste ist wunderschön und mit etwas Glück lassen sich unterwegs auch Wale beobachten. Unterwegs gibt eine malerische Badebuchten – also unbedingt Badesachen mitnehmen. Bänke laden zu kleinen Verschnaufpausen ein, denn für den gesamten Weg sollte man etwa 4 Stunden einplanen. Wer will, kann auf dem Rückweg auf den Bus ausweichen.

2) Sydney Tower. Der 309 m hohe Sydney Tower ist das höchste Gebäude der Stadt und bietet eine atemberaubende Aussicht. In 260 m Höhe befindet sich ein Plattformumgang mit Glasboden – der Skywalk, bei dem Besucher durch eine Leine gesichert werden und auf dem Dach des Turms spazieren können. Tipp: Kurz vor Sonnenuntergang hingehen.

3) Balmoral Beach. Viele halten diesen Stand im Norden zum schönsten der ganzen Stadt. Hier findet man weitaus weniger Touristen als an den bekannteren Stränden und gerade während der Woche ist relativ wenig los. Hier gibt es außerdem viele gute Restaurants, die allerdings nicht günstig sind.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

 
 
 
 
 

Add a comment

required

required

optional