Die Hochsaison auf Ibiza hat begonnen

spanien immobilienDie Fassaden glänzen heller als die Sonne, die Kissen in den Beach Clubs sind praller denn je – die hektische Sommersaison auf Ibiza hat begonnen.

Die traditionelle zweimonatige Hochsaison dauert nun vier Monate – einschließlich Juni und September. Laut Immobilienmaklern beginnt die Hochsaison in den letzten Jahren immer früher – so auch dieses Jahr.

Die gestiegene Nachfrage hat zu einer Flut von neuen Fünf-Sterne-Hotels, Restaurants und Strandbars geführt. In dieser Saison redet man vor allem über das STK, ein Restaurant im Corsa Hotel in Marina Botafoch und das nahegelegene Harbour Club Café und Ocean Drive Talamanca Hotel, die Talamanca, einen Badeort nahe von Ibiza-Stadt, zum neuen Hotspot auf Ibiza machen.

Es gibt auch eine große Nachfrage für Yachtliegeplätze, die rund 120.000 Euro im Jahr kosten. Und viele Villen sind bereits für den Sommer 2017 ausgebucht – diese kosten bis zu 200.000 Euro die Woche zu mieten, vor allem mit 24-Stunden-Sicherheitsdiensten wie in Vista Alegre, Cap Martinet und Can Pep Simon.

Eine 14-Bett-Villa in Vista Alegre mit einem drei Hektar großen Grundstück, ist beispielsweise für eine wöchentliche Miete von 87.000 Euro zu haben.

Auch die Immobilienverkäufe haben neue Höchststände erreicht. Der Luxusimmobilien-Markt hat sich – wie auf Mallorca – vom allgemeinen Markt abgekoppelt. Außerdem wird das Moratorium für Neubauten bis zum nächsten Jahr höchstwahrscheinlich zu einem Preisanstieg führen.

Kein Ort auf Ibiza ist wirklich weit entfernt, das sechsmal kleiner als die Nachbarinsel Mallorca ist. Auf Ibiza kann man auf dem Land inmitten der Insel leben und die Lichter von Ibiza-Stadt an der Küste sehen.

Wohlhabende Käufer zieht es vor allem in den Norden der Insel. Laut Immobilienexperten ist der Norden ruhiger und zieht eher kreative, gehobenere Käufer an, die wissen, dass sie bei Bedarf innerhalb von 30 Minuten mit dem Auto im Süden sein können, wenn das Verlangen nach Party plötzlich auftaucht.

Die Immobilientypen im Norden reichen von traditionellen Bauernhäusern im Finca-Stil zu modernen mediterranen Villen mit Blick auf das Meer, die locker mehrere Millionen Euro kosten können.

Besonders praktisch ist es, ein Boot zu haben, mit dem man zum Beispiel nach Mallorca oder Formentera, Ibizas zauberhafte Schwester, fahren kann. Dort entspannen so namhafte Hollywood-Größen wie Leonardo DiCaprio.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

 

More Posts in Reisen

 
 
 
 
 
 

Add a comment

required

required

optional